Wer hätte das gedacht. Mit Stromsparen kann man doppelt gewinnen!!! Unter der Schirmherrschaft von Marga Trede, Präsidentin des LandFrauenVerband Schleswig-Holsteins und Prof. Dr. Mojib Latif, Geomar-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel, wurde vom EKSH die Aktion „stromabwärts“ veranstaltet. Die Teilnehmer sollten versuchen, mindestens 10 % Strom gegenüber dem Verbrauch des Vorjahres einzusparen. Es gab insgesamt 2.300 Teilnehmer. Gewinner dieser Aktion waren alle Teilnehmer durch die eigenen Stromeinsparungen. Dr. Latif betonte die Bedeutung für den Klimaschutz und eine erfolgreiche Energiewende: „Die beste Kilowattstunde ist immer die, die wir nicht verbrauchen“.

Zusätzlich wurden drei Sonderpreise von je 500 € für die Landfrauenvereine verlost. Dies soll als Zuschuss für Exkursionen verwendet werden. Die Preise gingen an Susanne Böckmann (OV Bordesholm, – 26 %), Waltraut Brammer (OV Friedrichstadt,-19 %) und Ute Görrissen (OV Jerrishoe-Tarp, -29 %). Als zusätzlichen Preis gab es von der Verbraucherzentrale einen Gutschein für einen kostenlosen Energie-Check vor Ort. Bei der Preisverleihung im sheff-z in Neumünster gab es zusätzlich einen schönen Blumenstrauß und anschließend leckere Fingerfoods und Sekt.

Auf dem Bild von links: EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers, Marga Trede (LandFrauenVerband SH), Barbara Illias-Göbel und Ute Görrissen (OV Jerrishoe-Tarp), Carina Vogel (Verbraucherzentrale SH), Prof. Dr. Mojib Latif (GEOMAR) und EKSH-Projektleiter Dr. Klaus Wortmann. Die Bilder sind von Jens Neumann, Journalist.