Frauenfrühstück im Haus an der Treene am 16.04.16

Home » Blog » Frauenfrühstück im Haus an der Treene am 16.04.16

16.04.2016
Elke Spiess

Wir haben uns mal wieder zu einer gemütlichen Runde getroffen und das Frühstücksbuffet vom Team „Haus an der Treene“ in Tarp genossen. Es war eine tolle Runde mit viel Unterhaltung. Anschließend kam Herr Dr. Wolfgang Ries, Oberarzt aus der Diako, Flensburg, der den RollerSport in der Umgebung unterstützt.
Er hat uns die Bedeutung von Gesundheit und Bewegung näher gebracht. Jeder weiß, dass Gewicht und Diabetes einen direkten Zusammenhang haben. Diabetes ist eine Folgeerkrankung von Übergewicht. Der Trend geht leider seit Jahren nach oben. Noch 1980 war das Durchschnittsgewicht bei den Frauen 63 kg, nur zwanzig Jahre später liegt das Durchschnittsgewicht bereits bei 68 kg. Bereits in den Kindergärten und Schulen besteht heute ein Mangel an Bewegungsangeboten. Jeder sollte täglich mindestens 30 min. in Bewegung sein.
Die historische Entwicklung der Kick Bikes begann um 1860 in Finnland in Form von Tretschlitten. Hier wurde derselbe Bewegungsablauf benutzt wie heute beim Rollersport. Beim Rollern wird das Gleichgewicht geprägt. Die Kraft und Koordination eines jeden Nutzers wird immens geschult.
Die Möglichkeit zum Testen wurde bereits direkt zwischen den Tischen und dem Buffet genutzt. Leider spielte das Wetter nicht mit und die eigentliche Proberunde musste verlegt werden.
Wer sich weiter informieren möchte kann unter netzwerk_rollersport@t-online.de eine Email schreiben und um Information bitten.
Die Schwester des Referenten, Frau  Ingrid Ries, bot sich an, donnerstags zwischen 17.30 und 18.00 Uhr, nach Handewitt zum Rollerfahren, jemanden bei Bedarf mitzunehmen. Sie ist unter 04638 1460 zu erreichen.
Elke Klinge sagte, dass sie einen Roller besitzt und die Landfrauen jederzeit die Möglichkeit haben, diesen bei Fahrrad Gafert auszuprobieren.