Moderne Sturzprävention – Vortrag Dr. Ove Schröder

Home » Blog » Moderne Sturzprävention – Vortrag Dr. Ove Schröder

10.02.2016
Elke Spiess

Um 14.30 Uhr war das Bürgerhaus Tarp am 10. Februar 2016 bis auf den letzten Platz gefüllt. Es waren 48 Besucherinnen und 1 Besucher, die dem Vortrag zur Sturzprävention folgen wollten.

Vorab gab es natürlich erstmal Kaffee und Kuchen zur Stärkung , um dann dem Oberarzt Dr. Ove Schröder vom UKSH interessiert folgen zu können. Das Anliegen von Dr. Schröder war es, möglichst viele Menschen auf einfache Vorbeugungsmaßnahmen hinzuweisen, um Stürze bereits im Vorfeld zu vermeiden. Uns wurden die verschiedenen Risikofaktoren dargelegt. Hierzu gab es dann Unterlagen für eine Studie, die zur Überprüfung der eigenen Wohnung dienten.

Die häufigsten Faktoren waren, wie erwartet, Teppiche, Kabel und körperliche Schwächen wie
Sehschwäche und Schwindelgefühle. Als häufigste Sturzfolgen nannte der Referent die aus dem Sturz resultierende Sturzangst (40%), allgemeine Knochenbrüche und Oberschenkelhalsfrakturen. Jeder Dritte mit über 65 Jahren stürzt lt. Statistiken mindestens einmal im Jahr, davon in 4 von 5 Fällen zu Hause. Es kamen viele Fragen zur OP im Hüftgelenk. Herr Dr. Schröder wies auf die verschiedenen Materialien und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten hin.

Zur Vorbeugung von Stürzen dient zum einen die Überprüfung des eigenen Zuhauses – ob Teppiche entfernt, Kabel besser verlegt und Lichtquellen eingebaut werden können, aber auch z.B. die Nutzung von festem Schuhwerk und ganz allgemein von sportlicher Bewegung, die uns im täglichen Bewegungsablauf stärker und sicherer macht.

Unsere Vorsitzende Barbara Illias-Göbel dankte Herrn Dr. Ove Schröder für seinen Vortrag und überreichte ihm als Erinnerung einen Schlüsselanhänger auf dem auf der einen Seite „UKSH“ und „LandFrauen“ stand und auf der  Rückseite „Gesundheitspartnerschaft 2014-2016“. Danach bat sie noch alle Landfrauen, die Studienunterlagen, die wir bekommen hatten, fleißig auszufüllen, um mit unserer Informationen vielleicht auch anderen in der Sturzprävention weiterhelfen zu können.