Tagesfahrt der LandFrauen

Um 8 bzw. 8.15 sind wir am 15.8.2018 mit 31 LandFrauen,  guter Laune und Sonnenschein zu unserer Tagesfahrt gestartet.

Sebastian, unser Busfahrer, fuhr uns als erstes zum Nolde Museum nach Seebüll.

Hier haben wir bei gutem Wetter den Garten inspiziert, welcher sich in seiner vollen Blütenpracht zeigte.
Emil Nolde hat im Garten seinen Anfangsbuchstaben und den seiner Frau (A und E) als Wege verarbeitet. Selbst eine einfache „Gartenhütte“ zeugte von seinen Reisen und ist im Südseestil erbaut worden. Das Noldehaus selbst weist Spuren der Bauhaus Architektur auf, die zur damaligen Zeit in unserer Gegend eigentlich gar nicht so aktuell war.

Eine sehr kompetente Führung durch die Bildergalarie brachte uns allen die Werke und Schaffensperioden Noldes näher. Selbst ungeübten „Betrachtern“ war es mit der Führung leicht, diese Perioden nachzuvollziehen.

Nach dem hoch kulturellen Teil fuhr uns Sebastian sicher und und flott zum Mittagessen in den Landgasthof Paulsen. Danach stand eine längere Fahrt durch Nordfriesland an, die von Jonny begleitet und kommentiert wurde. Wir haben viel über Deiche, Deichbau und Menschen im damaligen und heutigen Nordfriesland zu hören bekommen.

Zum krönenden Abschluss besuchten wir Jonny’s Cafe. Dort wurden wir mit selbstgebackenen Torten und einem guten Kaffee verwöhnt. Nach der körperlichen Stärkung gab es noch ein ca. 1 stündiges Konzert der Gruppe Landlicht, die bekannte Melodien mit eigenen Texten vortrug. Es wurde viel gelacht und in einer absoluten Hochstimmung wurde dieser schöne Ausflugstag beendet und alle LandFrauen wurden dank Sebastian sicher nach Hause gefahren.