Traditionelle Chinesische Medizin – ein Vortrag von W. Lucas aus Husum

Über 40 Frauen warteten im Bürgerhaus Tarp gespannt auf Herrn Wolfgang Lucas, dem Heilpraktiker aus Husum. Nach der obligatorischen Tasse Kaffee und Kuchen erklärte Herr Lucas viele verschiedene Sichtweisen und Hintergründe des TCM (traditionelle Chinesische Medizin). Das Qi spielt dabei eine zentrale Rolle. Das Qi ist die vitale Energie, die genügend vorhanden sein oder in Fluss gebracht werden muss. Die Leitbahnen im Körper, die den Qi fließen lassen sind die Meridiane, sozusagen die „Hauptstraßen“ im Körper. Herr Lucas erklärte, dass vor der Behandlung die Diagnose stehe, die bei der TCM verschiedene Ansätze hat, wie die Pulsdiagnostik, die Zungendiagnose oder Ohrdiagnose. Hier können aufgrund empfindlicher Druckpunkte körperliche Schwachstellen ausgemacht werden. Die chinesische Medizin wird fünf Elementen (Holz, Metall, Feuer, Wasser, Erde) zugeordnet. Jedes Element ist mit verschiedenen Organen, Gefühlen und Typen versehen. Alle Elemente beeinflußen sich gegenseitig und sind in einem immerwährenden Wechselspiel  miteinander verbunden.

Viel Energie zur Verbesserung der gesundheitlichen Anwendung wird aus der Nahrung geholt. Dabei empfiehlt Herr Lucas, den Tag mit einer heißen Tasse Wasser und einer warmen Mahlzeit zu beginnen. So wird keine Energie zur Speisenerwärmung nötig. Das Frühstück liefert Energie und wirkt aktivierend. Ein gutes Frühstück verringert den Heißhunger vor dem Mittag.

In der Traditionellen chinesischen Medizin wird das gesamtheitliche Visualisieren der Menschen in den Vordergrund gestellt. Herr Lucas hat uns viele Sichtweisen dargestellt und mit einem Teil der Frauen zum Abschluss noch einige Qigong-Übungen zur Entspannung gemacht. Es handelt sich um ein sehr umfangreiches und interessantes Thema und wir sind alle mit vielfältigen Eindrücken nach Hause gegangen.